1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln

Für den Radtourismus spielt vor allem die Verknüpfung mit der Eisenbahn eine Rolle, um Touren ohne Rückkehr zum Ausgangspunkt zu ermöglichen. Eine besondere Bedeutung für das SachsenNetz Rad haben die sächsischen Fernbahnhöfe sowie weitere Bahnhöfe, die am Beginn oder Ende einer Route oder eines bedeutenden Routenabschnitts liegen. An ihnen sollen Informationstafeln auf die radtouristischen Angebote und ihre Erreichbarkeit hinweisen. Zudem ist die Strecke zwischen Bahnhof und touristischer Radroute in beiden Richtungen mit Wegweisung zu versehen. Dies gilt auch für weitere Bahnhöfe, die einen Bezug zum SachsenNetz Rad haben.

Fahrräder in der S-Bahn

(© SMWA)

In Sachsen haben sich flächendeckend Verkehrsverbünde gebildet, die die Koordinierung u. a. der Beförderungstarife, auch untereinander, übernommen haben. Für die Fahrt mit Nahverkehrszügen über die Verbundgrenze hinaus gilt der Tarif der DB Regio AG.
Für die Fahrradmitnahme ist in der Regel ein Beförderungsentgelt zu zahlen, Besitzer von Monatskarten können häufig das Fahrrad kostenlos mitnehmen. Eine kostenfreie Fahrradmitnahme erfolgt in den zum EgroNet gehörenden Nahverkehrszügen des ZVV, in allen ÖPNV-Verkehrsmitteln des ZVMS und im Schienenpersonennahverkehr des ZVNL.
Weitere Informationen finden Sie bei der Deutschen Bahn und bei den Verkehrsverbünden.

Marginalspalte

© Institution