1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Radwegebau und Förderung

Radwege in der Baulast des Freistaates Sachsen

Der Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur ist eine Gemeinschaftsaufgabe vieler Akteure, die im gesetzlichen Auftrag unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Der Freistaat Sachsen ist zuständig für den Bau von Radwegen

  • an Bundesstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften (im Auftrag des Bundes) und
  • an Staatsstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften.

Der Bedarf an straßenbegleitenden Radwegen wird regelmäßig überprüft. Zuletzt wurde 2014 eine Multikriterienanalyse dazu durchgeführt. Im Ergebnis wurden 538 km Radwege an Bundes- und Staatsstraßen in die Bedarfsklasse A eingestuft, deren Realisierung bis 2025 angestrebt wird. Die Voraussetzungen dafür sind die Bereitstellung der notwendigen Finanzmittel und die Erlangung des Baurechts. Weitere Informationen zu den Radwegen in der Baulast des Freistaates und zu den Ergebnissen der Bedarfsprüfung finden Sie hier.

Radwege in kommunaler Baulast

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Landkreise, Städte und Gemeinden beim Ausbau ihrer Radverkehrsanlagen mit Fördermitteln. Dafür werden Gelder der EU, des Bundes und eigene Mittel des Freistaates verwendet. Informationen zur Förderung und einen Überblick der Förderrichtlinien finden Sie hier.

Koordinierung im Radverkehr in Sachsen

Die Themen des Radverkehrs sind vielfältig und berühren zahlreiche Beteiligte. Dazu gehören zum Beispiel unterschiedliche Baulastträger, Verkehrsbehörden, Tourismusverbände und natürlich die Vertreter der Nutzer. Um die Arbeit zur Förderung des Radverkehrs, der Realisierung bedarfsgerechter und benutzerfreundlicher Radverkehrsnetze und der Entwicklung attraktiver Angebote effizient zu gestalten, bedarf es eines engen Austauschs und einer konstruktiven Zusammenarbeit. Dafür gibt es in Sachsen seit 2014 Arbeitsgemeinschaften, in denen Radverkehrsfragen gemeinsam diskutiert und anstehende Aufgaben fachlich definiert und gelöst werden. Nähere Informationen zur Arbeit der Landes- und Regionalen Arbeitsgemeinschaften finden Sie hier.

Marginalspalte

© Institution